Systemfunktionen identifizieren

Die Funktionen eines Systems sind entscheidend für die Erzeugung eines Nutzens für den Kunden. Dabei ist egal, ob die Funktion über Software, Hardware oder Konstruktion umgesetzt wird. Deshalb ist es wichtig, die Systemfunktionen zu identifizieren.

Wenn ich mich mit der Erstellung eines Lastenheft beschäftige, ist es für mich zunächst entscheidend zu verstehen, welche Funktionen ein System benötigt. Dazu habe ich den ersten Schritt mit dem System Footprint gemacht. Nun habe ich die Lasten aus Sicht analysiert und einen sehr detaillierten Überblick, welche Funktionen das System benötigt, gewonnen.

Ich nutze dazu wieder Post-its und klebe jede Funktion des Systems auf ein Whiteboard oder ein Flip-Chart. Anschließend gruppiere ich die Post-its zu logischen Einheiten. Dabei versuche ich, möglichst nur die Problemsicht zu betrachten und keine Lösungssicht einzunehmen. Damit schaffe ich die Voraussetzung, die Struktur des Lastenheft möglichst unabhängig von der Lösung abzubilden. Anschließend klebe ich die Post-its mit auf den System Footprint und erzeuge eine neue Version.

Verschaffe dir sich einen Überblick über die relevanten Funktionen deines Systems. Nutzen dazu den System Footprint und das Wissen, das du aus der Arbeit mit den Lastenheften gewonnen hast.

So einfach, wie dieser Schritt klingt, so schwer kann er manchmal sein. Er ist aber für die spätere Erstellung eines Lastenheft unbedingt notwendig. Nur so kann die Struktur möglichst nachvollziehbar abgebildet werden. Auch für die späteren Änderungen an dem Lastenheft ist dieser Schritt wesentlich, denn so kann jederzeit eine Änderung einer Funktion zugeordnet werden.